Workshop: Bakterien, Viren und Computer – Bioinformatik für Anfänger

Als 2011 in Deutschland EHEC durch den Blätterwald rauschte, hatte das renommierte Beijing Genomics Institute (BGI) innerhalb kürzester Zeit das Genom des Erregers sequenziert und auf GitHub veröffentlicht – zur Analyse durch jeden, der sich dazu befähigt fühlte [1].

Das Genom des EHEC-Erregers E. coli O104:H4 ist jedoch keineswegs ein Einzelfall – inzwischen schlummern in öffentlich zugänglichen Datenbanken Sequenzinformationen von mehr als hunderttausend Organismen.

Aber was kann man mit diesem riesigen Berg an Daten als geneigter Biohacker anfangen?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*
*
Website